Spenden Sie jetzt.
Helfen Sie hier.

Eryl hat es geschafft!

Bericht aus unserem Feldbesuch Mai 2019 NAFASI-Projekt in Butere, Kenia.

Es war eine mühevolle Zeit, die Eryl als Jugendlicher durchging. Seit Geburt HIV-positiv, immer wieder krank, beide Eltern an Aids verstorben, wuchs Eryl bei seiner Tante auf. Er war es müde, täglich die grossen Medikamente einzunehmen und war daher des Öfteren krank. Die Grundschule ödete ihn an. Er hörte auf, bevor er den Abschluss hatte. Einige Jahre hing er herum, ohne Perspektiven und Lust. Einzig die monatlichen Treffen des Kinderclubs von DAMKA liess er nicht aus. Dort fand Gleichbetroffene, Kinder und Jugendliche mit denen er austauschen konnte und Professionelle, die in all seiner schweren Zeit beratend und begleitend zu ihm standen. Dank dem unermüdlichen Einsatz des DAMKA-Teams und der Unterstützung von Aids & Kind wagte Eryl diesen Frühling seinen beruflichen Weg anzupacken. Er lernt und lebt nun im Vocational Center (Heim für Lehrlinge) Maseno. Sein Ziel ist es, in zwei Jahren als gelernter Automechaniker kompetent und professionell seinen Beruf auszuüben und eigenständig Geld zu verdienen