Spenden Sie jetzt.
Helfen Sie hier.

… Japhes (12)

Haben Sie den letztjährigen Bericht über Japhes (12) gelesen? So mögen Sie sich vielleicht fragen, wie es ihm, seinem Vater und seinen Geschwistern wohl heute ergeht…

Wir besuchten die Familie diesen April und konnten erfreut feststellen, dass sie aus der grössten Not raus sind.In der kleinen 2-Zimmer Hütte ist Einiges los: neben Japhes und seinem Vater leben weitere zwei Geschwister und zwei kleine, lebensfreudige Neffen dort. Japhes Vater, zwar immer noch sehr gezeichnet von Aids, geht es besser; dies dank der regelmässigen Medikamenteneinnahme und der Nahrungsnothilfe. Noch ist er zu schwach um zu arbeiten und somit auch Geld zu verdienen, das Geld fehlt in allen Belangen. Japhes kann jetzt die Schule wieder regelmässig besuchen, muss er nun doch seinen Vater nicht mehr so viel pflegen. Japhes fühlt sich gesund, auch dank seiner steten Medikamenteneinnahme, welche die HI-Viren unterdrücken.

Habil, der Sozialarbeiter unserer Partnerorganisation, besucht die Familie regelmässig, versorgt sie mit der zusätzlichen Nahrungshilfe, mit den nötigen Papieren (wie zum Beispiel der fehlenden Geburtsurkunde für Japhes, die er braucht, um den Schulabschluss zu machen), gibt medizinische Ratschläge und, wenn nötig, bringt er den Vater ins Spital.