Spenden Sie jetzt.
Helfen Sie hier.

Literaturtipp: «The Challenge for Africa»

Wangari Maathai, die im September 2011 verstorbene, kenianische Biologin und Friedensnobelpreisträgerin, hat 2009 ein kluges, differenziertes und lesenswertes Buch über die Hintergründe der zahlreichen Herausforderungen Afrikas veröffentlicht.

Packend und stringent zeigt sie die komplexen Hintergründe der oft rohstoffreichen, dysfunktionalen Staaten mit korrupten Eliten und Systemen. Und fordert nichts weniger als eine „moralische Revolution von Innen“, die Ehrlichkeit, Rechtschaffenheit und auf das Wohl der Bevölkerung ausgerichtetes Handeln der Eliten bringen soll. Brilliant analysiert sie die Zusammenhänge zwischen Umweltveränderung, Unterentwicklung, Korruption, Armut und Bildungsmangel. Sie kritisiert die passive Hilfsempfängermentalität und erinnert an die traditionell solidarischen Sozialstrukturen und den kulturell verankerten Wert der Selbsthilfe. Und überrascht ganz nebenbei mit verblüffenden Lösungsansätzen.

books

Details

Wangari Maathai, The Challenge for Africa
Arrow Books ISBN 978-0-099-53903-2. Das Buch wurde weder ins Deutsche noch ins Französische übersetzt und ist nur in Englisch erhältlich.