Spenden Sie jetzt.
Helfen Sie hier.

Ilitha – Ein Hoffnungsschimmer

Rund um die Hafen- und Autobaustadt East London (Südafrika) leben die meisten Menschen nach wie vor von ihnen in bitterer Armut. Es gibt keine Arbeit und kaum einen informellen Sektor. Über 25% der Frauen sind HIV-positiv und die Hälfte aller Kinder lebt bei oft überforderten Grossmüttern. Gewalt und körperliche Übergriffe sind allgegenwärtig.

Deshalb wollen wir dafür sorgen, dass die Erwachsenen ihre erzieherische Verantwortung gegenüber den Kindern und Teenagern besser wahrnehmen können und schulen sie darin. Aidsbetroffene Haushalte mit Kindern werden von unserem Team zudem sozialarbeiterisch begleitet; wir wollen die lebenswichtige Therapietreue von Kindern und ihren Betreuern ebenso verbessern wie ihr allgemeiner Gesundheitszustand. Spiel und Spass sowie Verantwortungsgefühl und Disziplin sollen die Kinder in neu gegründeten, lokalen Pfadigruppen und im Ilitha-Chor lernen.

Die wirtschaftliche Situation der Aidswaisen soll durch den verbesserten Zugang zu den staatlichen Waisenrenten, aber auch durch die Vermittlung zu lokalen Jobangeboten und Berufsausbildungsangebote verbessert werden. Letztere werden zur Zeit vom Deutschen Entwicklungshilfezentrale, der GIZ, entwickelt und sollen in den kommenden Jahren in East London neu entstehen. Dazu führen wir als Schuldenprävention in einem ersten Schritt Spar – und Leihgruppen ein, später wollen wir – nach entsprechender Schulung -gemeinsam mit Interessierten Geschäftsideen für lokale kleine Geschäfte entwickelt und deren Realisierung begleitet werden.

Projektziele

  • Verbesserter Gesundheitszustand der Armuts- und Aidsbetroffenen Haushalte
  • Erziehungsberechtigte können ihre erzieherische Verantwortung besser wahrnehmen und Aidsbetroffene Kinder und Jugendliche sind aufgeklärt über HIV /Aids und wissen, wie sie eine Ansteckung verhindern.
  • Verbessern der wirtschaftlichen Situation der HIV/Aidsbetroffenen Haushalte.

Was Sie mit Ihrer Spende bewirken

Pfadilager für 50 Kinder – CHF 75
Schicken Sie 50 Kinder zum ins Pfadilager; dieses Kickoff- Lager ist alles, was unser lokaler Pfadiscout „Nashorn“ braucht, um daraus dann lokale Pfadigruppen enstehen zu lassen. Das erste Lager findet 2017 statt. Spenden Sie jetzt.

Elternschule für 2 Erziehungsberechtigte – CHF 30
An sieben Kursnachmittagen lernen die Erwachsenen, Regeln aufzustellen und deren Einhaltung ohne Gewalt einzufordern. Sie lernen aber auch, wie sie Kinder im Alter von 9-12 Jahren aufklären – und schützen sie damit vor HIV/Aids und Frühschwangerschaften. Spenden Sie jetzt.

Ausbildung von 1 Spar- und LeihgruppentrainerIn – CHF 150
Lokale Spar- und Leihzirkel sind ein erprobtes und wirkungsvolles Mittel gegen die Verschuldung armer Haushalte bei Wucherern. Damit wir solche Gruppen starten können, müssen zuerst die Trainerinnen und Trainer ausbilden. Spenden Sie jetzt.