Spenden Sie jetzt.
Helfen Sie hier.

Zu Besuch bei Vukosis

Grossmutter und Grossvater Vukosi freuen sich, dass wir sie nach einem Jahr wieder besuchen. Dem gebrechlichen alten Mann bereitet das Gehen Mühe. Wie letztes Jahr sitzt Grossmutter Mathebola im Hintergrund und bestickt Kissenbezüge, die sie für wenig Geld verkaufen kann. Ihr Sohn ist an Aids verstorben und die Mutter verliess kurz darauf völlig unerwartet die beiden kleinen Kinder. Die Kleinen haben keinen Geburtsregistereintrag und die ganze Familie lebt darum mehr schlecht als recht von der kleinen Pension Mathebolas. Denn weil die beiden Kinder keine Papiere haben, bekommen sie auch keine Waisenrente. Und hungern deshalb oft. Nur dank des grossen Einsatzes unserer Sozialarbeiterin bekommt der kleine HIV+ Bukosi an der Klinik überhaupt seine Medikamente und wird regelmässig kontrolliert. Auch dass die beiden Kleinen in die Schule gehen können, gleicht einem Wunder, denn ohne Papiere darf auch der Kindergarten kein Kind aufnehmen. Unmittelbar nach unserem ersten Besuch beantragten wir die Waisenrente für die Kinder, um die Grosseltern etwas zu entlasten. Bis heute bekommen sie nichts – die fehlenden Geburtsscheine verkomplizieren die Angelegenheit sehr. Nun haben die Behörden die alte Grossmutter zum DNA-Test aufgefordert, damit die Verwandtschaft zweifelsfrei etabliert werden kann. Wir bleiben dran und werden die Grossmutter zum Test in die Klinik bringen. In der Hoffnung, dass der Staat danach in die Pflicht genommen werden kann.

zu-besuch-bei-vukosi